Frau im Spiegel

 

Ich sah mich an

Ich kannte mich nicht mehr

Zu sehr darauf bedachte

Was andere von mir erwarten

Habe mich versucht zu ändern

Deren Idealbild von mir auf mich zu übertragen

Hatte mein Ich eingesperrt

Hatte mein Ich gefesselt

Hatte mein Ich verleugnet

 

Ich habe daraus gelernt

Mein Ich lässt sich nicht einfach ändern

Mein Kern bleibt, was er ist

Was ich ändere, ist nur die Oberfläche

Was ich tue, ist nur Masken tragen

Was ich erkenne ist, dass ich mich belog

Was ich weiß ist, dass ich damit auch andere belogen habe

Was ich dabei verliere - nur mich selbst

 

Heute will ich das nicht mehr

Heute brauche ich das nicht mehr

Heute kenne ich sie

Die Frau im Spiegel

 

 

zurück zur Übersicht

      

 

© Christine Münzenberger August 2005

 

 
Counter