Mut

 

Sich fallen lassen

wenn nichts da ist

was mich hält

 

Etwas tun

und nicht an die Folgen denken

 

Bereit sein

sich einem Traum hin zugeben

 

Der Glaube daran, den Himmel zu erreichen

auch dabei durch die Hölle gehen

 

Die Augen schließen

Um Licht zu sehen

 

Versinken im Meer der Gefühle

ohne Angst davor, kein Land zu erkennen

 

Den nächsten Schritt gehen

Um zu spüren

Wie ein unsichtbarer Zauber mich berührt

 

 

zurück zur Übersicht

      

 

© Christine Münzenberger

 

 
Counter